Sylter Waffeln – glutenfrei

4.9
(10)

der Artikel enthält unbezahlte Werbung für glutenfreie Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants.

Wie ihr vielleicht schon wisst, bin ich ein totaler Sylt-Fan. Die Insel erinnert mich einfach immer an wunderschöne Sommer, die ich während meines Studiums dort verbringen durfte. In den Semesterferien habe ich immer in einem kleinen Café gejobbt und, wie sollte es anders sein, Kaffee & Kuchen auf der Insel verkauft. Damals habe ich zum Glück noch glutenhaltige Produkte vertragen, sodass ich die leckeren Torten auch in vollen Zügen genießen konnte. Auch dieses Jahr waren wir wieder auf der Insel nur mit dem Unterschied, dass ich mittlerweile glutenfrei lebe.

Wer schon einmal da war, der kennt es vielleicht, wenn der frische Waffelgeruch durch die Einkaufsstraße in Westerland zieht. Spätestens dann wird man hungrig und stellt sich trotz ewig langer Schlange im Sommer am Eisstand an. Für mich gibt es dort zwar noch glutenfreies Eis, aber auf das Beste – die frischen Waffeln – muss ich mittlerweile leider verzichten.

Um auch für solche Situationen gewappnet zu sein und nicht verzichten zu müssen, habe ich gerne mein Waffeleisen* im Urlaub mit dabei. Mein Reise-Waffeleisen ist recht klein und schön leicht, sodass man es auch gut mitnehmen kann (hier* habe ich es euch verlinkt). Der Waffelteig ist super schnell gemacht, extrem lecker und entwickelt beim Backen auch diesen herrlichen Duft von Vanille & Zimt. Die fertigen Waffeln sind schön fluffig, haben eine leichte Zimtnote und machen Lust auf mehr. Ob im Urlaub oder für entspannte Nachmittage mit der Familie, einfach ein tolles Rezept, das Jung und Alt glücklich stimmt. Die Waffeln könnt ihr prima mit Puderzucker, Eis, Marmelade, Vanillesoße oder Früchten essen. Jede Kombination ist einfach köstlich. Bei uns gab es sie dieses Jahr mit Vanillesauce und Blaubeeren.

Außerdem könnt ihr den Teig gut vorbereiten und ihn mehrere Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Sollte er durch das Ruhen etwas fester werden, dann vor dem Backen einfach noch 1-2 EL Milch zum Teig hinzufügen.

Auf Sylt könnt ihr trotz glutenfreier Ernährung einen ganz entspannten Urlaub verbringen. Auch wenn es ein paar Hotels gibt, die mit glutenfreier Ernährung werben, empfehle ich euch eher eine Ferienwohnung zu buchen. Dann seid ihr vollkommen unabhängig und flexibel! Das Einkaufsangebot für glutenfreie Produkte auf Sylt ist wirklich sehr gut. Am besten sortiert ist der Familia (Westerland) hier findet ihr wirklich alles, was das glutenfreie Herz höher schlagen lässt. Auch zu empfehlen sind der Rewe (Tinnum) und Denns Biomarkt (Tinnum). Sonst gibt es noch die klassischen Supermarkt- und Drogeriekettten, wo ihr auch einige glutenfreie Produkte erhaltet: Lidl (Tinnum), Aldi (Tinnum), Rossmann (Westerland) und Budni (Wennigstedt). Hierbei handelt es sich nicht um bezahlte Werbung, sondern um meine ganz persönliche Meinung zum Einkaufangebot auf der Insel.

Vor unserem Urlaub hatte ich euch gefragt, welche Restaurants ihr für die glutenfreie Küche und insbesondere für Gäste mit Zöliakie empfehlen könnt und heraus kamen folgende Restaurants (Stand Juli 2021):

  • Das Glöck’l (Westerland) rustikale Küche – z.B. glutenfreie Schnitzel
  • Restaurant „JM“ (Westerland) Norddeutsche Küche
  • Seenot (Westerland) regionale Küche mit Meerblick
  • Altes Zollhaus (Westerland) gehobene internationale Küche
  • Block House (Westerland) mit glutenfreiem Bier (Bitburger)
  • Otto von Wurst (Westerland) Imbiss
  • Shirobar (Westerland) Sushi
  • Zur Eiche (Tinnum) Deutsche Spezialitäten
  • WebChristel (Tinnum) gehobene deutsche/europäische Küche
  • Lister Fischhaus – Gosch (List) Meeresfrüchte
  • Samoa Seepferdchen (Rantum) Strandkorbterrasse in den Dünen mit gehobener Küche
  • Sansibar (Rantum) Strandlokal in den Dünen mit gehobener Küche

Auch hier fasse ich lediglich eure Rückmeldungen und meine persönlichen Erfahrungen zusammen und mache keine bezahlte Werbung für die genannten Restaurants. Solltet ihr noch weitere Restaurantempfehlungen haben, schreibt sie gerne unten in die Kommentare, dann sammeln wir gemeinsam weiter.

Habt ihr auch Lust auf Urlaub bekommen? Ich auf jeden Fall… während ich diese Zeilen hier schreibe, bekomme ich gleich wieder Fernweh nach der Insel.

Sylter Waffeln – glutenfrei

Ein tolles Rezept für den Urlaub oder einem gemütlichen Tag mit der Familie. Der Waffelteig ist schnell & einfach gemacht und schmeckt super lecker. Der Teig ist ganz weich und fluffig.
Rezept drucken
Zubereiten 15 Minuten
Ruhen 30 Minuten
Backen 2 Minuten
Portionen 15 Waffeln

Equipment

  • Waffeleisen

Zutaten
 

  • 400 g glutenfreies Mehl (Universalmix)
  • 10 g Backpulver
  • 140 g Margarine ggf. Butter
  • 4 Eier (M)
  • 500 ml Milch ggf. laktosefrei
  • 100 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Schuss Mineralwasser (classic)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung
 

  • Als erstes die Margarine bzw. zimmerwarme Butter zusammen mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben und cremig rühren. Dann die Eier hinzufügen und unterrühren.
  • In einer weiteren Schüssel das Mehl, Backpulver, Zimt und Salz vermengen. Den Mehlmix abwechselnd mit der Milch unter die Eiermasse rühren. Zum Schluss noch einen Schuss Mineralwasser hinzufügen.
  • Den Teig mit Frischhaltefolie abgedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Nach der Ruhezeit je nach Konsistenz ggf. noch 1-2 EL Milch zum Teig hinzufügen.
  • Den Teig (ca. 2-3 EL) in ein gefettetes Waffeleisen geben und goldbraun backen. Nach Belieben mit Puderzucker, Früchten, Marmelade, Vanillesoße etc. verzieren.

* Affiliatelink/Werbelink

Wie hat dir das Rezept gefallen?

4.9 / 5. aus 10

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*