Knuspriger glutenfreier Chicken Burger

4.9
(8)

Dieser Artikel enthält Werbung für Bitburger.

Warum glutenfrei: Unverträglichkeit oder Trend?

Die Gründe für eine glutenfreie Ernährung können sehr vielfältig sein. Häufig liegen gesundheitliche Gründe vor, wie zum Beispiel eine Zöliakieerkrankung, Weizenallergie oder Glutensensitivität, die eine glutenfreie Diät unabdingbar machen. Zusätzlich ist der glutenfreie Lebensstil in den letzten Jahren zu einer Art Trend geworden, sodass sich viele Menschen nicht nur glutenfrei ernähren müssen, sondern dies auch aus persönlicher Überzeugung wollen. Die steigende Nachfrage zeigt sich auch in der stark wachsenden glutenfreien Produktwelt, was mich persönlich sehr freut.

Burger & Bier passen auch in der glutenfreien Welt zusammen

Auch wenn der Markt für glutenfreie Ersatzprodukte stark wächst, ist das Angebot an frischen Backwaren leider noch immer sehr gering. Da ich schon immer gerne gebacken habe und trotz meiner Unverträglichkeit nicht auf genussvolles Essen verzichten möchte, stelle ich mittlerweile einen Großteil meines Gebäckes selber her. Eines meiner Lieblingsrezepte ist der knusprige, glutenfreie Chicken Burger im selbstgemachten Burger-Brötchen mit frischem Salat. Das Burger-Brötchen ist schnell gemacht, super fluffig und wahnsinnig lecker.

Zu einem Burger darf es natürlich auch ein kühles Bier sein. Ihr habt richtig gelesen, Bier trotz glutenfreier Ernährung, auch das geht! Denn zum Glück gibt es seit einem Jahr das leckere glutenfreie helle Lagerbier von Bitburger, welches von einem herkömmlichen Lagerbier geschmacklich kaum zu unterscheiden ist. Dem Bier wird durch ein besonderes Verfahren das Gluten entzogen, sodass das Endprodukt glutenfrei ist. Mittlerweile ist das Bier auch in zahlreichen Supermärkten erhältlich und erleichtert damit die Suche nach einer genussvollen glutenfreien Alternative. Seid ihr auch auf den Geschmack gekommen? Dann könnt ihr hier direkt nachschauen, wo sich die nächstgelegene Einkaufsmöglichkeit in eurem Umkreis befindet.

Das perfekte glutenfreie Burger-Brötchen

Damit der Burger auch so fluffig leicht wie früher im Restaurant schmeckt, rate ich euch das Brötchen selber zu backen. Mein Rezept für das Burger-Brötchen mit den genauen Angaben für die Zutaten und Zubereitung findet ihr hier. Natürlich könnt ihr auch fertige glutenfreie Burger Buns verwenden, ihr werdet geschmacklich aber einen deutlichen Unterschied feststellen. Das Rezept ist wirklich einfach und schnell gemacht. Außerdem könnt ihr die Burger-Brötchen sehr gut einfrieren, sodass es sich lohnt direkt eine größere Menge zu backen. Vor dem Verzehr das Brötchen auftauen, etwas antoasten und das Burger-Brötchen schmeckt wieder wie frisch aus dem Ofen.

Für die Burger Patties empfehle ich euch das Hähnchenfilet, nicht wie üblich mit glutenfreiem Paniermehl, sondern mit Cornflakes zu panieren. Das ist unglaublich lecker und macht das Hähnchen noch knuspriger. 

Als Burger Sauce liebe ich eine Joghurt-Senf Sauce (genaues Rezept siehe unten) oder Guacamole. Salat, Tomaten, Avocados, Gurken und rote Zwiebeln dürfen auf dem perfekten Chicken Burger natürlich auch nicht fehlen. Viel Spaß beim Burger basteln und guten Appetit.

Glutenfrei genießen ohne Verzicht

„Glutenfrei leben & genießen“, das versuche ich durch meine Rezepte zu ermöglichen und mit anderen zu teilen. Daher freut es mich umso mehr, wenn Unternehmen wie Bitburger ihre Produktpalette mit hochwertigen, glutenfreien Alternativen erweitern, denn ein Verzicht auf Gluten muss nicht mit einem Verzicht auf Genuss einhergehen.

Kennt ihr schon den Bitburger Blog? Hier findet ihr viele weitere interessante Artikel zu neuen Getränken, Genuss, Sport und Gesundheit.

Knuspriger glutenfreier Chicken Burger

Dieses Rezept lässt Burger-Herzen höher schlagen: ein köstlicher glutenfreier Chicken Burger bestehend aus einem selbstgemachten Burger-Brötchen, knusprigem Hähnchen und einer würzigen Joghurt-Senf Sauce.
Rezept drucken
Zubereiten 1 Stunde
Braten 3 Minuten
Portionen 8 Burger

Equipment

  • Bratpfanne

Zutaten
 

Burger-Brötchen

  • 8 Stk. Burger-Brötchen siehe Rezept "Das perfekte glutenfreie Burger-Brötchen" unter der Kategorie BROT

Knusper Hähnchen

  • 500 g Bio Hähnchenfilet
  • 2 Eier
  • 50 g Speisestärke
  • 80 g Cornflakes (gf) ungesüßt
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz & Pfeffer
  • Sonnenblumenöl zum Braten

Joghurt-Senf Sauce

  • 300 g Naturjoghurt ggf. laktosefrei
  • 2 EL Milch ggf. laktosefrei
  • 2 TL Senf
  • 1 EL Honig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz & Pfeffer

Salat

  • 100 g Mangold Salat
  • ½ Lolo Rosso Salat
  • 4 Tomaten
  • ½ Gurke
  • 1 Avocado
  • 2 rote Zwiebeln

Zubereitung
 

Burger-Brötchen

  • Die genaue Anleitung für die glutenfreien Burger-Brötchen findet ihr in meinem separaten Rezept "Das perfekte glutenfreie Burger-Brötchen" unter der Kategorie BROT.

Knusper Hähnchen

  • Als erstes das Hähnchenfilet mit einem feuchten Küchenpapier abtupfen. Dann das Hähnchen in 8 gleich große Stücke schneiden und mit einem Fleischklopfer flachklopfen. Als nächstes das Hähnchen mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen.
  • Dann eine “Panaden-Straße” vorbereiten: Als erstes einen Teller mit Speisestärke befüllen. Dann die Eier mit einer Gabel auf einem tiefen Teller verquirlen und neben die Speisestärke stellen. Als letztes die Cornflakes in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit dem Fleischklopfer zerbröseln. Die zerkleinerten Cornflakes ebenfalls auf einen separaten Teller geben und neben die Eier stellen.
  • Die gewürzten Hähnchen zuerst auf den Teller mit der Speisestärke legen und wenden. Dann das Hähnchen in den Eiern baden und etwas abtropfen lassen. Zuletzt das Hähnchen auf den Teller mit den zerkleinerten Cornflakes legen und wenden.
  • Nach dem Panieren eine Pfanne großzügig mit Sonnenblumenöl erhitzen, das Hähnchen hineingeben und von beiden Seiten goldbraun braten (ca. 3 Minuten).

Joghurt-Senf Sauce

  • Für die Sauce die Knoblauchzehe schälen und anschließend in eine Presse geben.
  • Den Joghurt in eine Rührschüssel geben und mit Milch, Honig und Senf vermengen. Anschließend den gepressten Knoblauch sowie die Gewürze hinzufügen und alles gut verrühren.

Salat

  • Zuletzt das frische Gemüse waschen und alles in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls in dünne Ringe schneiden.
  • Den Burger nach Belieben mit frischem Gemüse, Zwiebeln, Sauce und Hähnchenfleisch belegen.

Wie hat dir das Rezept gefallen?

4.9 / 5. aus 8

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*