Glutenfreie Wraps mit Chilli con Hafer

4.8
(5)

* Artikel enthält Werbung für die Bauckhof.

Ihr Lieben, heute habe ich ein ganz besonderes Rezept für euch. Ein selbstgemachter, glutenfreier Wrap mit Chilli con Hafer. Ihr habt richtig gelesen – Chilli con Hafer – das ist eine absolute Produktinnovation aus der Reihe VeggieMix von der Bauckhof Mühle. Chilli con Carne war gestern – jetzt kommen auch Veganer auf ihre Kosten, indem das neue Chilli mit Hafergrütze und Haferflocken zubereitet wird. Zusätzlich ist das Produkt noch glutenfrei zertifiziert und wie alle Bauckhof Produkte natürlich in Bio-Qualität.

Als ich von dem Produkt das erste Mal gehört habe, war ich ehrlicherweise erst etwas skeptisch und musste es natürlich direkt testen. Nachdem ich das Chilli con Hafer dann das erste Mal zubereitet habe, konnte ich aber alle Zweifel über Board werfen und war einfach nur begeistert von dieser leckeren, veganen Alternative. Wer nicht auf Gluten verzichten muss, dem kann ich auch nur empfehlen mal bei den anderen VeggieMix Produkten von Bauckhof vorbeizuschauen. Habt ihr schon mal etwas von Veggie Nuggets, Veggie Bratwurst oder Veggie Köttbullar gehört? Falls nein, dann schaut doch mal hier vorbei.

Nun aber wieder zurück zu der glutenfreien Variante Chilli con Hafer… Neben der klassischen Zubereitung eignet sich das Chilli con Hafer auch prima als Füllung für einen knusprigen Wrap. Die glutenfreien Wraps sind mit diesem Rezept fix in der Pfanne gemacht und lassen sich prima rollen. Wer schon einmal Wraps selber gemacht hat, der weiß, dass das Rollen zu einer echten Herausforderung werden kann! Aber nicht mit diesem Rezept, damit sind eure Wraps sogar im kühlen Zustand noch elastisch.

Neben den ausgefallenen VeggiMix Produkten hat die Bauckhof Mühle aber auch noch viele weitere glutenfreie Produkte im Sortiment. Besonders gerne nutze ich die Mehle oder die neuen schnellen Brötchen Hafer und Saaten von Bauckhof. Ein weiteres tolles Rezept für einen glutenfreien Flammkuchen findet ihr hier. Auch erwähnenswert ist, dass die glutenfreien Produkte von der Bauckhof Mühle alle das Siegel der DZG (Deutschen Zöliakie Gesellschaft) tragen, sodass sie auch von allen Zöliakiebetroffenen problemlos verzehrt werden können.

Wer mich ein bisschen besser kennt, der weiß, wie gerne ich mich in meiner Küche austobe und am liebsten alles selber mache. Die Realität zwischen Beruf, Alltag und Familie sieht aber auch bei mir meist anders aus. Da wird der Faktor Zeit zur echten Mangelware. In diesen Momenten freue ich mich dann immer um so mehr über die vielfältigen Backmischungen von Bauckhof, die mittlerweile von süß über herzhaft bis hin zu einem Chilli reichen und mir damit den glutenfreien Alltag ungemein erleichtern. Das schöne an diesen Backmischungen ist, dass man sich zwar viel Arbeit und Zeit spart, trotzdem aber hochwertige Lebensmittel in Bio-Qualität und ohne Konservierungsstoffe verarbeitet. Probiert es mal aus und berichtete mir gerne in den Kommentaren von euren Erfahrungen.

Tipps für die Zubereitung

Damit das Chilli con Hafer richtig schön würzig wird, empfehle ich euch neben den Tomaten auch unbedingt Kidney Bohnen, Mais und etwas Schafskäse (ggf. eine vegane Alternative) hinzuzufügen. Das Chilli hat durch die Würzung von Bauckhof eine schöne, scharfe Note. Wem dies zu kräftig sein sollte, der kann etwas Milch oder Sahne hinzufügen, um die Schärfe zu reduzieren.

Für den Wrap solltet ihr unbedingt einen glutenfreien Mehlmix für Brot- und Hefeteig verwenden. Sonst müsst ihr bei der Zubereitung wenig beachten und könnt alle Zutaten auf einmal in die Rührschüssel geben. Hefe oder Backpulver benötigt ihr für den Teig nicht, also auch für alle Hefeteig-Gegner ein super Rezept. Wundert euch nicht, der Teig hat nach dem Kneten eine leicht gummiartige Konsistenz, das ist aber genau richtig. Gebt ihn einfach auf eine leicht mit Reismehl bemehlte Arbeitsfläche und portioniert eure Wraps.

Nachdem ihr den Teig portioniert habt, rollt ihr diesen kreisrund auf einem Backpapier oder einer Backunterlage aus. Dann heizt ihr eine beschichtete Pfanne vor, dabei bitte kein Öl in die Pfanne geben! Anschließend legt ihr den Wrap in die Pfanne und lasst ihn von jeder Seite ca. 2-3 Minuten braun backen. Nach dem Backen den Wrap mit Chilli con Hafer und Salat belegen und noch im warmen Zustand rollen. Solltet ihr die Wraps für eine Feier oder Freunde zubereiten, lohnt es sich etwas Brotpapier um die Enden zu wickeln. Dann lassen sich die Wraps auch ganz entspannt genießen. Guten Appetit!

Glutenfreie Wraps mit Chilli con Hafer

Ein ausgefallenes Rezept für alle Gemüseliebhaber und Veganer, die auf ein leckeres Chilli nicht verzichten möchten. Das Chilli con Hafer hat eine tolle Konsistenz und super Würze. Es lässt sich prima zu einem Wrap mit Salat kombinieren. Das besondere an dem Wrap Rezept ist, dass dieser kinderleicht und schnell gemacht ist. Außerdem lässt er sich prima rollen.
Rezept drucken
Zubereiten 20 Minuten
Kochen 20 Minuten
Portionen 6 Wraps

Equipment

  • Kochtopf
  • Nudelholz

Zutaten
 

Chilli con Hafer

  • 160 g VeggieMix – Chilli con Hafer von Bauckhof
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 600 ml Wasser
  • 500 g Kidney Bohnen
  • 425 ml Mais
  • ½ Feta Käse ggf. laktosefrei oder vegan

Wrapteig

  • 200 g glutenfreies Mehl Mehlmix für Brot- und Hefeteig
  • 80 g Wasser
  • 50 g Milch
  • 50 g Sonnenblumenöl
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Flohsamenschalen
  • etwas Reismehl für die Arbeitsfläche

Salatmix

  • 100 g Rucola Salat
  • 300 g Cherry Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • ½ Gurke
  • ½ Feta Käse ggf. laktosefrei oder vegan
  • 1 rote Zwiebel

Zubereitung
 

Chilli con Hafer

  • Als erstes wird das Chilli zubereitet. Dafür den Chilli-Mix zusammen mit den gehackten Tomaten und dem Wasser in einen Kochtopf geben. Unter ständigem Rühren die Masse erhitzen. Sobald die Masse kocht, können auch die Kidney Bohnen und der Mais hinzugefügt werden.
  • Das Chilli dann für ca. 15-20 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Währenddessen die Zutaten für den Salat waschen, verlesen und klein schneiden. Außerdem den Feta würfeln. Zum Ende der Kochzeit wird dann der Feta zum Chilli-Mix hinzugegeben.

Wraps

  • Für die Wraps werden alle Zutaten in eine Rührschüssel gefüllt und mit einer Küchenmaschine gut verknetet, bis ein etwas gummiartiger Teig entsteht.
  • Den Teig auf eine leicht mit Reismehl bemehlte Arbeitsfläche geben und in 6 Stücke teilen (ca. 60-80 g pro Stück). Jedes Teigstück auf einem Backpapier (oder einer Backunterlage) mit einem Nudelholz kreisrund ausrollen.
  • Anschließend eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe vorheizen (wichtig, kein Öl hinzufügen). Dann die Wraps hineingeben und auf jeder Seite ca. 2-3 Minuten knusprig backen.
  • Nach dem Backen den Wrap mit Chilli con Hafer und Salat füllen und im warmen Zustand rollen. Guten Appetit!

Wie hat dir das Rezept gefallen?

4.8 / 5. aus 5

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*