Glutenfreie Erdbeer-Käsesahne Torte

5
(6)

* Artikel enthält Werbung für Bauckhof.

Hier kommt mein diesjähriger Lieblings-Sommerkuchen: eine glutenfreie Erdbeer-Käsesahnetorte. Sie besteht aus einem luftigen Biskuitboden, frischen Erdbeeren und einer himmlisch, leichten Erdbeercreme. Einfach perfekt für den Sommer!

Mittlerweile sind die deutschen Erdbeeren auch schon richtig schön süß und schmecken sehr aromatisch. Also höchste Zeit sie in einem Kuchen zu verarbeiten. Pur esse ich frische Erdbeeren zwar auch extrem gerne, aber in dieser Torte sorgen sie noch einmal für den ganz besonderen Pfiff. Verwendet habe ich für diese traumhafte Torte den glutenfreien MehlMix Universal von Bauckhof.

Die Firma Bauck GmbH erstellt seit 2006 glutenfreie Mehle in Bioqualität und verfügt darüber hinaus über ein umfangreiches glutenfreies Sortiment, das von Müsli, Flocken bis hin zu fertigen Backmischungen reicht. Weitere Infos zur Bauckhof Mühle und den glutenfreien Produkten findet ihr hier.

Der MehlMix Universal ist glutenfrei zertifiziert und vielseitig einsetzbar. Ihr könnt ihn sowohl für Plätzchen, Kuchen, Quark-Öl Teig, Nudeln aber auch Hefeteig verwenden. Anders als bei vielen anderen glutenfreien Mehlmixen kommen hier Vollkornmehle, wie Hirse- und Reisvollkornmehl, zum Einsatz. Als Bindungsmittel wird Guakernmehl verwendet. Neben dem Mehlmix kann ich euch die einzelnen Bio-Mehle von Bauckhof auch sehr ans Herz legen.

Tipps zur Zubereitung

Biskuitteig: Hier stelle sich erst einmal die Frage “Eier trennen oder nicht”? Viele Rezepte für Biskuitteige weisen darauf hin, dass die Eier für den Teig getrennt werden müssen. Wenn ihr aber eine leistungsstarke Küchenmaschine besitzt, dann ist das Eiertrennen nicht notwendig. Ihr könnt die Eier dann zusammen mit dem gesiebten Puderzucker und einer Prise Salz auf höchster Stufe ca. vier Minuten in der Küchenmaschine steif schlagen. Nach vier Minuten ist der Teig wunderbar cremig und fest. Dann müsst ihr nur noch den MehlMix Universal von Bauckhof zusammen mit der Maisstärke und dem Johannisbrotkernmehl in kleinen Mengen (ungefähr vier Tranchen) unterheben. Damit der Eischnee nicht so stark einfällt, solltet ihr für das Unterheben einen Teigschaber oder einen Schneebesen (nicht die Küchenmaschine) verwenden und etwas vorsichtiger arbeiten. Den Biskuitteig dann in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 24 cm) geben. Außerdem solltet ihr die Ränder der Springform mit Butter oder Margarine einfetten, damit der Biskuitteig sich später gut lösen lässt. Der Teig wird bei 180°C Ober-und Unterhitze ca. 25 Minuten gebacken. Nach dem Backen ist es wichtig, dass ihr den Teig erst einmal auskühlen lasst, bevor ihr ihn aus der Springform holt. Für die Torte wird der Teig dann längs mit einem scharfen Messer halbiert.

Die Erdbeeren werden gewaschen und verlesen. Ca. 650-700 g der Erdbeeren werden dann auf den unteren Teil des Biskuitbodens verteilt: Die Erdbeeren an den Rändern werden halbiert und an den Rand des Tortenrings gesetzt. Die Mitte des Kreises wird dann mit den restlichen, ganzen Erdbeeren gefüllt. Achtet darauf, dass ihr die Erdbeeren dicht aneinander platziert.

Erdbeer-Käsesahnecreme: Für meine Erdbeercreme habe ich frische Erdbeeren verwendet, alternativ könnt ihr hierfür natürlich auch Tiefkühl-Erdbeeren verwenden. Die Creme wird aus Magerquark und Sahne hergestellt. Für die Bindung sorgen Gelatine Blätter. Wer keine Gelatine verwenden möchte, kann alternativ auch Agar Agar verwenden. Agar Agar ist, anders als Gelatine, ein pflanzliches Bindemittel (auch für Veganer geeignet). In der Regel können 6 Blätter Gelatine durch eine Packung Agar Agar ersetzt werden. Schaut aber lieber noch einmal auf der jeweiligen Packung nach, denn die Mengenangaben können von Hersteller zu Hersteller variieren. Damit die Erdbeer-Käsesahnecreme richtig schön fest wird, ist es wichtig, dass die Torte eine Nacht im Kühlschrank steht. Dann könnt ihr sie am nächsten Tag nach dem Verzieren perfekt schneiden.

Diese Torte eignet sich nicht nur perfekt für Sommertage, sondern ist auch ein echtes Highlight als Geburtstagstorte oder zum Muttertag. Wer kein großer Fan von Erdbeeren ist, kann das Rezept auch mit eingelegten Aprikosen oder Mandarinen variieren. So kann die Torte er auch gut im Winter, wenn die Erdbeeren keine Saison haben, zubereitet werden.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Backen und berichtete mir gerne mal in den Kommentaren, wie euch das Rezept gefallen hat.

Glutenfreie Erdbeer-Käsesahne Torte

Eine wunderbare, glutenfreie Torte, die perfekt zum Sommer passt. Sie besteht aus einem luftig, leichten Biskuitboden, frischen Erdbeeren und einer himmlischen Erdbeercreme. Mit dem MehlMix Universal von Bauckhof ist der Biskuitboden kinderleicht gemacht und vor allem gelingsicher. Lasst euch von der Torte verzaubern.
Rezept drucken
Zubereiten 45 Minuten
Kühlen 12 Stunden
Backen 25 Minuten
Portionen 12 Stücke

Kochutensilien

  • Springform (Ø 24 cm)
  • Tortenring (rund)

Zutaten
 

Biskuitteig

  • 150 g glutenfreier MehlMix Universal von Bauckhof
  • 30 g Maisstärke
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 150 g Puderzucker
  • 6 Eier
  • 1 Pr. Salz
  • etwas Margarine oder Butter für die Form

Erdbeer-Käsesahnecreme

  • 1 kg frische Erdbeeren
  • 500 g Magerquark
  • 400 g Schlagsahne
  • 100 g Puderzucker
  • 8 Blätter Gelatine
  • 1 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • 1 Spritzer Zitrone

Zubereitung
 

  • Als Erstes muss der Biskuitteig erstellt werden. Dafür den Puderzucker sieben und zusammen mit den Eiern und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Die Eier auf der höchsten Stufe der Küchenmaschine ca. 4 Minuten steif schlagen bis eine cremig, feste Masse entsteht.
  • Währenddessen in einer weiteren Schüssel den MehlMix Universal von Bauckhof mit Maisstäke und Johannisbrotkernmehl gut vermengen. Mit einem Schneebesen und einem Sieb den MehlMix nach und nach (in ca. vier Tranchen) unter die steife Eimasse sieben.
  • Eine Springform (Ø 24 cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Margarine oder Butter einfetten. Den Biskuitteig in die Springform geben und mit einem Teigschaber gleichmäßig verteilen. Bei 180° C Ober- und Unterhitze den Biskuitboden auf mittlerer Stufe ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen den Teig gut auskühlen lassen und erst dann aus der Springform lösen.
  • Währenddessen wird die Creme hergestellt. Dafür werden die Erdbeeren gewaschen und verlesen. 250g der Erdbeeren mit einem Spritzer Zitrone pürieren und anschließend durch ein Sieb geben (um Kerne aufzufangen).
  • Die Gelatine nach Packungsanleitung ca. 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Anschließend gut ausdrücken und in einem Kochtopf leicht erwärmen (bis sie flüssig wird). Den Topf von der Herdplatte nehmen und das kalte Erdbeermark unterrühren.
  • Die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker steif schlagen und den Magerquark mit dem gesiebten Puderzucker vermengen. Dann das Erdbeeermark zum Magerquark geben und die Sahne vorsichtig unterheben.
  • Als Nächstes muss der Biskuitteig halbiert werden. Dafür den Teig mit einem scharfen Messer längs einschneiden. Der untere Teil wird dann auf eine Tortenplatte gelegt und mit einem Tortenring eng verschlossen. Die restlichen Erdbeeren auf dem unteren Teil des Biskuitbodens platzieren (noch ein paar für die Verzierung aufbewahren). Die Erdbeeren an den Seiten halbieren und mit der Schnittseite an den Tortenring legen.
  • Über die Erdbeeren wird dann die Erdbeer-Käsesahnecreme gegeben und zuletzt der obere Teil des Biskuitbodens gelegt. Die Torte muss über Nacht (ca. 12 Stunden) im Kühlschrank ruhen.
  • Vor dem Servieren die Torte mit Puderzucker und frischen Erdbeeren verzieren.

Wie hat dir das Rezept gefallen?

5 / 5. aus 6

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*