Kirschtaschen mit glutenfreiem Blätterteig

4.8
(4)

Während wir am Wochenende die Koch- und Backshows des Free From Hero Festivals live verfolgten, überkam uns bei den ganzen Leckereien der Hunger auf etwas Süßes. Nach einem kurzen Rundgang in der Vorratskammer, habe ich mich dann für die schnellen Kirschtaschen mit glutenfreiem Blätterteig entschieden. Diese sind nämlich nicht nur super lecker, sondern auch wahnsinnig schnell gemacht. In 30 Minuten liegen die fertigen Kirschtaschen bei euch frisch gebacken auf dem Kuchenteller. Dafür benötigt ihr auch nur ein paar Zutaten, die man häufig sogar zu Hause hat bzw. auch sehr gut lagern kann. Da wir eine offene Wohnküche haben, konnte ich dem Festival weiter folgen und parallel dazu meine Kirschtaschen backen.

Tipps für die Zubereitung

Für das Rezept benötigt ihr einen fertigen glutenfreien Blätterteig. Häufig bekomme ich von euch die Frage gestellt, wo man diesen bekommt. Es gibt verschiedene Anbieter, die ihr für dieses Rezept alle problemlos verwenden könnt. Ihr erhaltet den Blätterteig in zahlreichen größeren Supermärkten im Tiefkühlbereich (meist neben dem Eis und den TK Torten).

Glutenfreier Blätterteig ist häufig etwas bröselig, deswegen empfehle ich euch diesen beim Auftauen mit einem Pinsel mit etwas Wasser zu bestreichen. Das macht ihn elastischer und ihr könnte ihn später besser ausrollen. Für die 6 Apfeltaschen benötigt ihr 12 Blätterteig-Quadrate. Somit solltet ihr den Teig nach dem Ausrollen auf der langen Seite in 4 Steifen und auf der kürzeren Seite in 3 Streifen schneiden. Die Hälfte der Quadrate werden dann seitlich eingeschlitzt. Wichtig ist, dass ihr die Schlitze nur in der Mitte des Teiges macht und die Ränder frei lasst.

Gefüllt wird die Kirschtasche mit Süßkirschen. Ihr könnt natürlich auch Sauerkirschen verwenden, dann würde ich allerdings für den Geschmack noch etwas mehr Zucker hinzufügen. Die Kirschen werden mit Puddingpulver angedickt. Wer kein Puddingpulver verwenden möchte, der kann auch Speisestärke verwenden. Dieses dient lediglich zum Verdicken des Kirschsaftes.

Alternativ könnt ihr aus diesem Rezept auch Apfeltaschen zaubern, dafür empfehle ich euch die Äpfel in Scheiben zu schneiden und für ca. 3 Minuten in Zitronenwasser vorzukochen. Anstelle des Kirschsaftes, könnt ihr gut Apfelmus, Apfel- oder Aprikosenmarmelade verwenden. Die gekochten Apfelscheiben dann ebenfalls mit etwas Zucker, Zimt, Apfelmus (bzw. die genannten Alternativen) vermengen und auf dem Blätterteig verteilen.

Kirschtaschen mit glutenfreiem Blätterteig

Ein wunderbares Rezept, das sich mit wenigen Zutaten aus dem Vorratsschrank gut zubereiten lässt. In 30 Minuten sind die Kirschtaschen fertig gebacken und schmecken einfach phänomenal. Egal, ob im Sommer oder Winter, die Kirschtaschen sind ein schönes Rezept für einen schnellen Kaffeetisch. Alternativ könnt ihr sie auch mit Äpfeln backen.
Rezept drucken
Zubereiten 10 Minuten
Backen 20 Minuten
Portionen 6 Stück

Equipment

  • Nudelholz
  • Pinsel

Zutaten
 

  • 250 g glutenfreier Blätterteig
  • 1 Glas Süßkirschen 200 g abgetropfte Süßkirschen & 150 g Kirschsaft
  • 15 g Puddingpulver oder Speisestärke
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Milch ggf. laktosefrei
  • 10 g Puderzucker

Zubereitung
 

  • Den glutenfreien Blätterteig nach Packungsangabe auftauen lassen. Nach dem Auftauen den Blätterteig mit einem Pinsel leicht mit Wasser bestreichen und ca. 5 Minuten einziehen lassen.
  • Währenddessen die Kirschen vorbereiten. Dafür 30 g Kirschsaft mit dem Vanillezucker und dem Puddingpulver gut verrühren, sodass keine Klümpchen mehr enthalten sind. Dann den restlichen Kirschsaft (120 g) in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald der Saft kocht, diesen von der Herdplatte nehmen und das Kirsch-Puddingpulver unterrühren. Den Kirschpudding noch einmal unter ständigem Rühren aufkochen lassen, bis die Masse dickflüssiger wird. Dann den Pudding vom Herd nehmen und die abgetropften Kirschen (200 g) unterrühren.
  • Anschließend den Teig mit einem Nudelholz etwas ausrollen und mit einem Messer in 12 Quadrate teilen. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und mit einem Pinsel jedes zweite Quadrat an den Rändern einstreichen. Dann jeweils 2 TL der angedickten Kirschen in die Mitte des mit Ei bestrichenen Quadrates geben.
  • Die ungefüllten Quadrate mit einem Messer in der Mitte mehrfach einschlitzen und dann auf die Quadrate mit den Kirschen legen. Für den Halt, die Ränder erst mit den Fingern festdrücken und dann mit dem Ende einer Gabel nacharbeiten.
  • Die Kirschtaschen zum Schluss noch mit Eigelb bestreichen und dann ca. 20 Minuten bei 180° C auf Ober- und Unterhitze im Backofen backen. Nach dem Backen die Kirschtaschen etwas auskühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker verzieren.

Wie hat dir das Rezept gefallen?

4.8 / 5. aus 4

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*