Gesunde Müsli-Kekse mit Banane

5
(2)

Für das neue Jahr habe ich mir vorgenommen meinen Zuckerkonsum deutlich zu reduzieren. Dabei möchte ich nicht auf die ganzen süßen Leckereien verzichten, sondern versuchen Zuckeranteile in meinen Rezepten durch gesündere Alternativen zu ersetzen. So lässt es sich zum Beispiel mit Reissirup, Ahornsirup, Agavendicksaft oder Honig prima backen. Aber nicht nur die klassischen Zuckeralternativen können unser Gebäck köstlich süß schmecken lassen, sondern auch Bananen, Datteln oder Aprikosen sind tolle Süßungsmittel. Höchste Zeit sich dieses mal wieder in Erinnerung zu rufen.

Die Müsli-Kekse erhalten ihre Süße sowohl von Bananen, Datteln als auch Honig. Ich finde die drei sind eine tolle Kombination. Wer es mehr oder weniger süß mag, kann die Menge der Datteln oder des Honigs ganz einfach verändern (ggf. den Hafermehlanteil entsprechend anpassen). Auch könnt ihr das Rezept vegan umwandeln, dafür müsst ihr nur den Honig durch Ahornsirup oder Agavendicksaft austauschen.

Tipps für die Zubereitung

Damit eure Kekse richtig schön süß werden, solltet ihr eine gut gereifte Banane verwenden. Am Besten eignen sich Bananen, die ihr eigentlich nicht mehr so essen möchtet, weil sie schon etwas zu braun geworden sind. Außerdem sorgen die Datteln ebenfalls für einen süßen Geschmack. Damit sich die Datteln gut pürieren lassen, diese einfach mit kochendem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend das restlich Wasser abgießen.

Sollte euer Teig noch etwas zu klebrig sein, dann fügt noch etwas Hafermehl hinzu. Wenn er zu trocken ist, könnt ihr noch ein bisschen Rapsöl oder Wasser hinzufügen. Anstelle von Haferflocken und gepufften Quinoa könnt ihr auch Buchweizenflocken, Hirseflocken oder gepufften Amaranth verwenden. Wer keine Sultaninen mag, dem empfehle ich Cranberries zu verwenden.

Je nachdem welche Form ihr favorisiert, könnt ihr die Kekse in einer klassichen Plätzchenform (flach) oder auch als kleine Kugeln gestalten. Die Kugeln sind innen noch etwas weicher als die flachen Plätzchen. Die Kekse werden zwischen 15-20 Minuten bei geringer Temperatur (160° C Ober- und Unterhitze) im Ofen gebacken. Wenn ihr die Backzeit um 5 Minuten verlängert, werden sie härter und knuspriger. Bei einer kürzeren Backzeit sind sie von innen noch etwas weicher.

In einer Keksdose aufbewahrt halten sich die Kekse ca. 10 Tage frisch, falls ihr sie nicht schon vorher vernascht habt. Sie sind ein super Snack am Nachmittag, der einem ganz schnell wieder Kraft gibt und dabei hilft, aus dem Mittagstief heraus zu kommen.

Gesunde Müsli-Kekse mit Banane

Naschen mit gutem Gewissen, das wollen wir doch alle. Diese Kekse sind zuckersüß, werden aber ohne klassischen Zucker hergestellt. Sie erhalten ihre Süße von einer Banane, Datteln und Honig. Außerdem enthalten sie auch viele wertvolle Nährstoffe, die bei einem Nachmittagstief schnell wieder Kraft geben.
Rezept drucken
Zubereiten 15 Minuten
Backen 20 Minuten
Portionen 30 Kekse

Equipment

  • Pürierstab

Zutaten
 

  • 70 g Hafermehl
  • 50 g Haferflocken
  • 20 g Quinoa (gepufft)
  • 40 g Leinsamen
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Kürbiskerne
  • 30 g gehackte Mandeln
  • 30 g Cranberries oder Sultaninen
  • 20 g Kokosraspel
  • 120 g Banane (geschält & gut gereift)
  • 2 Datteln
  • 30 g Rapsöl oder Kokosöl
  • 30 g Honig
  • 1 TL Zimt
  • 1 Pr. Salz

Zubereitung
 

  • Als erstes die Datteln in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser übergießen. Die Datteln für ca. 10 Minuten in dem kochenden Wasser einweichen, Wasser abgießen und etwas ausdrücken.
  • Dann die trockenen Zutaten abwiegen (Alternativen siehe oben) und in eine Rührschüssel geben. Mit einem Löffel die Körner und Saaten gut vermengen.
  • In ein weiteres Gefäß die eingeweichten Datteln, Banane, Rapsöl und Honig geben. Mit einem Pürierstab die Masse zerkleinern. Zum Schluss mit Zimt und einer Prise Salz abschmecken.
  • Die Fruchtmasse über die trockenen Zutaten geben und mit einem Teigschaber alles gut verkneten. Dann mit einem Esslöffel kleine Portionen formen und mit den Händen zu Kugeln rollen. Die Kugeln etwas flach drücken und auf ein Backblech zum Backen legen.
  • Die Müsli-Kekse bei 160° C Ober- und Unterhitze auf mittlerer Stufe ca. 15-20 Minuten backen. Vor dem Verzehr etwas abkühlen lassen.

Wie hat dir das Rezept gefallen?

5 / 5. aus 2

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*