Fluffiges Focaccia mit Oliven & Rosmarin

5
(7)

Nachdem mich heute so viele Anfragen von euch zu meinem Focaccia erreicht haben, kommt hier das Rezept. Gestern Abend hatte ich total Appetit auf ein Focaccia und habe dann direkt mal eine neue Zusammensetzung getestet. Das Ergebnis war so toll, dass ich es unbedingt mit euch teilen möchte. Es ist super lecker und hat eine wunderbare Konsistenz: außen knusprig und von innen ganz leicht – quasi wie vom Italiener um die Ecke – nur glutenfrei.

Foccacia mit Olivenöl, Rosmarin und Fleur de Sel

Was habe ich diesmal anders gemacht? Ich habe deutlich mehr Flüssigkeit und Olivenöl verwendet, was dafür sorgt, dass das Focaccia noch fluffiger wird. Außerdem habe ich noch eine kleine Menge Mehlmix durch Kartoffelstärke ersetzt. Ein wirklich schönes Gebäck, das schnell & einfach gemacht ist.

Belegen könnt ihr das Focaccia nach eurer Wahl. Ich habe mich für Tomaten, Oliven & Rosmarin entschieden. Was für mich an einem Focaccia auf keinen Fall fehlen darf und maßgeblich den Geschmack bestimmt, ist Knoblauch… Durch das Knoblauch-Olivenöl (Bilder unten) wird das Foccacia etwas dunkler. Ihr könnt den Knoblauch natürlich auch weglassen und nur Olivenöl, Rosmarin und Fleur de Sel verwenden. Das oben abgebildete Foccacia habe ich ohne Knoblauch gebacken.

Fluffiges Focaccia mit Oliven & Rosmarin

Ein fluffiges Focaccia mit frischen Kräutern und einer herrlichen Knoblauchnote. Das Focaccia ist außen knusprig, innen fluffig leicht. Dazu ist es schnell & einfach gemacht.
Rezept drucken
Zubereiten 30 Minuten
Ruhen 30 Minuten
Backen 25 Minuten
Portionen 3 Focaccia

Zutaten
 

Vorteig

  • 7 g Trockenhefe
  • ½ TL Zucker
  • 100 ml Wasser (lauwarm)

Hefeteig

  • 220 g glutenfreies Mehl (Mehlmix für Brot & Hefeteig)
  • 30 g Kartoffelstärke
  • 1 TL Flohsamenschalenpulver
  • 1 TL Salz
  • 120 ml Wasser (lauwarm)
  • 50 ml Olivenöl

Belag

  • 4-5 Cherrytomaten
  • 10 Oliven
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zweige frischer Rosmarin
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 TL Fleur de Sel
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung
 

  • Zuerst den Vorteig ansetzen: dafür die Trockenhefe zusammen mit dem Zucker in eine Tasse geben und 100 ml lauwarmes Wasser (max. 30° C) hinzufügen. Das Hefewasser verrühren und mit einem Unterteller bedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
  • Mehl, Stärke, Flohsamenschalenpulver und Salz in eine Rührschüssel geben und miteinander vermengen.
  • Anschließend das Hefewasser zum Mehlmix geben und 5 Minuten in der Küchenmaschine auf mittlerer Stufe kneten.
  • Den Teig in der Rührschüssel zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie bedecken und an einem warmen Ort z.B. im leicht vorgewärmten Backofen (max. 30° C) eine halbe Stunde ruhen lassen.
  • Danach den Teig dritteln, auf eine mit Reismehl bemehlte Arbeitsfläche geben, zu einer Kugel formen und oval ausrollen (ca. 0,8 cm dick). Die Fladen auf ein Backblech legen und weitere 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  • Währenddessen Tomaten und Kräuter waschen und kleinschneiden. Die Knoblauchzehe schälen, pressen (bzw. kleinschneiden) und zusammen mit 2 EL Olivenöl verrühren.
  • Nach der Teigruhe mit den Fingerkuppen kleine Mulden in den Fladen drücken, mit dem Knoblauch-Olivenöl bestreichen und den Belag entsprechend verteilen.
  • Die Focaccia bei 220° Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten auf mittlerer Stufe backen. Nach dem Backen das heiße Focaccia mit dem restlichen Olivenöl (1 EL) bestreichen.

Wie hat dir das Rezept gefallen?

5 / 5. aus 7

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*