Go Back

Glutenfreie Gnocchi mit Kurkuma

Ein wunderbares Rezept für das Wochenende. Die Gnocchi haben durch die Polenta eine tolle Konsistenz und das Kurkuma sorgt neben der Farbe für einen besonderen Geschmack. Die Gnocchis lassen sich auch gut als Rohlinge einfrieren.
Rezept drucken

Equipment

  • Kartoffelpresse
  • Gnocchibrett (optional)
  • Schöpfkelle

Zutaten
 

  • 1 kg Kartoffeln mehlig kochend
  • 100 g Kartoffelmehl
  • 80 g Reismehl
  • 30 g Polenta gf
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kurkuma
  • ½ TL Muskatnuss
  • ½ TL Pfeffer

Zubereitung
 

  • Die Kartoffeln abwiegen und im Salzwasser ca. 30 Minuten kochen lassen bis sie gar sind. Nach dem Kochen die Kartoffeln pellen und auskühlen lassen.
  • Anschließend die gepellten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und die Masse mit den Eiern, Mehlen und Polenta vermengen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Muskatnuss würzen und alles gut verkneten. Je nach Konsistenz der Kartoffeln noch etwas Reismehl hinzufügen. Der Teig muss noch etwas klebrig, aber gut knetbar sein.
  • Die Kartoffelmasse auf eine mit Reismehl bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einer Rolle (ca. 1,5 cm breit) formen. Mit einem Messer oder Teigschaber ca. 1,5 cm lange Teigstücke abschneiden. Die Teigstücke zu einer Kugel formen, etwas flach drücken und über ein Gnocchibrett rollen (siehe Video). Alternativ könnt ihr auch eine Gabel verwenden. Die Gnocchi auf einen Teller legen und für ca. 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Nach der Teigruhe Salzwasser zum Kochen bringen, die Temperatur zurückschalten und die Gnocchi ca. 1-2 Minuten hineingeben. Sobald die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig. Mit einer Schöpfkelle die fertigen Gnocchi herausnehmen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Für den besonderen Geschmack die Gnocchi in eine mit Butter oder Olivenöl vorheizte Pfanne geben und zusammen mit der Beilage, Soße etc. anbraten.